• Marko Thomas Scholz

Scenarios for the Future of Technology and International Development

Vier Narrative aus dem Jahre 2010 über eine wahrscheinliche Zukunft unserer Gesellschaft

Der 54 DIN-A4 Seiten umfassende, unten zum Download bereitgestellte Bericht von Peter Schwartz, Mitbegründer und Vorsitzender der GBN Global Business Network, den dieser seinerzeit im Auftrag der Rockefeller Foundation verfasst hatte, datiert auf das Jahr 2010, und ist also von heute aus betrachtet das, was man einen »alten Hut« nennen könnte. Doch das wäre ein Fehler. Man sollte diesen Bericht ernst nehmen, sehr ernst sogar. Sein Inhalt ist ernüchternd und brisant zugleich. Ernüchternd, weil man von einem Bericht eigentlich erwartet, dass er über einen bestimmten Sachverhalt, der sich so und so zugetragen hat, detailliert Auskunft gibt. Es sei exemplarisch an die Formulierung »Bericht erstatten« erinnert. Doch nichts, was in diesem Bericht der Rockefeller Foundation steht, hatte sich damals, also im Erscheinungsjahr tatsächlich zugetragen. Inhaltlich ist das auch gar nicht möglich, denn in diesem Bericht geht es nicht um die Vergangenheit, sondern um die Zukunft. Brisant ist der Bericht indes, weil er die Zukunft in vier voneinander recht verschiedenen Szenarien beschreibt. Und im Grunde ist nicht einmal das ganz korrekt, er beschreibt die Zukunft nämlich gar nicht, er skizziert sie lediglich. Allerdings, und dieser Punkt ist aufschlussreich, geht der Autor dabei methodisch vor. Die Methode, die zur Anwendung kommt, nennt sich »Futures-Thinking-Approach«. Hierbei handelt es sich um einen von insgesamt zwei Ansätzen der sog. »Szenario-Planung«, einem Instrument der strategischen Planung das häufig in der Politik bzw. in der Wirtschaft Anwendung findet. Die Szenarien selbst werden, bis auf das letzte, jeweils auf acht Seiten skizziert. Nur die Skizze des letzten Szenarios umfasst lediglich sieben Seiten. Aufhorchen sollte man bei den Titeln der einzelnen Szenarien. Sie lauten:


— Szenario I: Lock Step (Seite 18—25)

— Szenario II: Clever Together (Seite 26—33)

— Szenario III: Hack Attack (Seite 34—41)

— Szenario IV: Smart Scramble (Seite 42—48)


Übersetzen könnte man das in etwa mit Gleichschritt (Lock Step), Gemeinsam schlau (Clever Together), Hackerangriff (Hack Attack) und intelligente Verschlüsselung (Smart Scramble). Jedes Szenario geht im Einzelnen ein auf die Rolle der Philanthropie, auf die Rolle der Technologie und auf die Rolle des Lebens im jeweils skizzierten Narrativ. Und da sind noch zwei Aspekte, die uns alle aufhorchen lassen sollten. Erstens: Die vier Szenarien sind keine Substitute voneinander, also keine Alterativen, die an die Stelle der jeweils anderen Szenarien treten könnten. Es sind Komplemente zueinander, d. h. sie ersetzen sich nicht, sie ergänzen sich. Zweitens: Das erste Szenario (Lock Step) ist 2020 Wirklichkeit geworden.

[Zum Download]

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen